Jetzt anfragen: office@chillmahl.com Telefon +49.160.99880098
✔︎ sicher ✔︎ kontaktlos ✔︎ lecker
Notice: Trying to get property 'ID' of non-object in /var/www/vhosts/hosting4300.af929.netcup.net/fridge.chillmahl.com/wp-includes/link-template.php on line 334Notice: Trying to get property 'ID' of non-object in /var/www/vhosts/hosting4300.af929.netcup.net/fridge.chillmahl.com/wp-includes/link-template.php on line 349

Schlagwort: Schnell

Rote Bete - Zucchini - Quiche

Rote Bete – Zucchini – Quiche

Design Legend Eli Parker Celebrates His 80th Birthday

  • Rote Bete - Zucchini - Quiche Auch wenn wir im Moment viel Zeit zu Hause verbringen, muss es mittags doch oft schnell gehen, deshalb habe ich mich hier für einen fertigen Quiche-Teig entschieden. Den findet ihr in fast jedem Supermarkt. Schnelle Gerichte können auch gesund gestaltet werden, wichtig ist dabei der Einsatz von frischem Gemüse als Mengenbestandteil und nicht nur als kleine Beilage.

    Auch wenn manche von euch Rote Bete nicht so sehr mögen, solltet ihr diesem Rezept eine Chance geben, denn sie ist hier in bester Gesellschaft und man schmeckt sie nicht so stark raus. Einfaches Rezept und fantastischer Geschmackdurch die Kombination aus süß und herzhaft in einem Verhältnis, in dem beide Komponenten gleich gut zur Geltung kommen. Viel Spaß beim Ausprobieren. 

    Zutaten

    • Quiche-Teig (rund, 32cm Durchmesser)
    • 3 Eier 
    • Rote Bete - Zucchini - Quiche 70g Ziegenfrischkäse
    • 50ml Sahne
    • Salz
    • Pfeffer
    • 1 Rosmarinzweig gehackt
    • 80g Zwiebel
    • 250g Rote Bete
    • 180g Zucchini
    • 90g Birne
    • 2 TL Honig
    • etwas Öl

    Zubereitung

    Rote Bete - Zucchini - Quiche Stück

    1. Zwiebel, Rote Bete und Zucchini in Würfel und die Birne in Scheiben schneiden. In einer Pfanne mit etwas Öl Zwiebel-, Rote Bete- und Zucchiniwürfel für 10 Minuten auf mittlerer Stufe anbraten. 
    2. Den Quiche-Teig* in eine runde Form geben und andrücken. Den Ofen auf 200°C vorheizen, das Gitter nicht in der Mitte sondern eine Schiene tiefer platzieren.
       *Wenn ihr den Quiche-Teig selber machen wollt, dann schaut doch bei unserem Rezept: Quiche mit Spinat und Tomaten vorbei https://chillmahl.com/gesunde-rezepte/quiche-mit-spinat-und-tomaten-rezept. Dort ist beschrieben, wie man Quiche-Teig selber machtEier, Sahne, Ziegenfrischkäse, Salz, Pfeffer  und Rosmarin verquirlen.
    3. Rote Beete und Zucchini auf dem Teig verteilen, die Eier-Sahne-Mischung darüber geben und zum Schluss die Birnenscheiben gleichmäßig verteilen und leicht eindrücken.
    4. Die Quiche für 35-40 Minuten backen. Drei Minuten bevor ihr die Quiche rausholt, den Honig gleichmäßig über die Quiche verteilen, das klappt besonders gut mit einem Honigspender, sonst den Honig vorher ein wenig erwärmen. 

    Tipp: die Quiche warm servieren und genießen. Sie macht sich besonders gut auf einer erhöhten Tortenplatte.


Letzte Blogartikel

einfach, Quiche, quicherezept, Rezept, rote bete, Schnell, süß, zucchini

Gluecksmunchie

Glücksmunchies – der gesunde & vegane Snack

Design Legend Eli Parker Celebrates His 80th Birthday

  • Jetzt fragt ihr euch bestimmt wieso Glücksmunchies? 

    Wir könnten sie auch Serotoninmunchies nennen ♥️
     
    Wir haben sie nach dem bekannten „Glückshormon“ Serotonin benannt. Serotonin ist ein Neurotransmitter und Gewebshormon im Körper, das aus der essentiellen Aminosäure Tryptophan gebildet wird. Das Glückshormon beeinflusst unter anderem unsere Emotionen, Appetit, Bewusstseinslage und den Schlaf-Wach-Rhythmus.
    Und wie es der Zufall will, sind unsere Riegel eine reine Tryptophan Goldmiene
    Neben dem Mandelmehl, dem Nussmus und den Datteln liefert selbst die Schokolade die wichtige Grundsubstanz. 
     Das Ganze ist dazu vegan, ohne zusätzlich hinzugefügten raffinierten Zucker und mit Suchtpotenzial
     
    Wir versprechen euch, dass ihr schnell Nachschub brauchen werdet!

    Hier geht es zum Rezept!

    Zutaten für den BodenGluecksmunchie

    1 Tasse Datteln
    3 Tassen Mandelmehl

    Zutaten für die zweite Schicht

    3 EL Nussmus aus Erdnüssen,
               Haselnüssen, Cashews und Walnüssen

    Zutaten für das Topping

    100 g vegane, dunkle Schokolade
    Prise Salz
    Lebensmittelfarbpuder 

    Zubereitung

    1. Entsteint die Datteln und zerdrückt sie mit einer Gabel.
    Nun das Mandelmehl nach und nach unterrühren und
    die Mischung in einer mittelgroßen
    Auflaufform verteilen.
     
    2. Nusmus darauf verteilen und anschließend
    ins Tiefkühlfach legen.
     
    3. Die Schokolade unter ständigem rühren schmelzen.
    Eine Prise Salz dazugeben und in der Auflaufform
    gleichmäßig verteilen. Als Topping haben ein
    wenig Lebensmittelfarbpuder verwendet.
    Die Auflaufform über Nacht
    im Tiefkühlfach lassen.

    Tipp: Lasst die Munchies im Tiefkühlfach stehen, nachdem ihr euch bedient habt. Gekühlt schmecken sie am besten! 

    Gluecksmunchie

Letzte Blogartikel

Datteln, gesund, health, Powerbars, Rezept, Riegel, Schnell, Snack, süß, Vegan

Apfelkuchen

Weihnachtlicher Apfelkuchen – einfach und lecker

Design Legend Eli Parker Celebrates His 80th Birthday

  • Weihnachtlicher Apfelkuchen 

    Der leckere Klassiker kann jeder Jahreszeit angepasst werden. Da es jetzt schon Dezember ist, haben wir den Apfelkuchen mit weihnachtlichen Gewürzen, wie Zimt und Nelken, verfeinert. Da es allein in Europa fast 20.000 Apfelsorten gibt, könnte man meinen, dass es schwierig ist die richtige Sorte zu finden.

    Das Gute an Apfelkuchen ist, dass er mit nahezu jeder Sorte schmeckt. Am besten schmeckt er dennoch mit eher säuerlichen Äpfeln, denn dadurch entsteht ein toller Kontrast zu dem süßen Kuchenteig! Apfelkuchen eignet sich auch hervorragend, um Fallobst oder schon etwas ältere Äpfel zu verwerten, die bei rohem Verzehr nicht mehr allzu gut schmecken. 

    In unseren Rezept haben wir uns für die Sorte Elstar entschieden, dies ist eine aromatische, saftige, feinsäuerliche Apfelsorte. 

    Zubereitung:

    Zutaten

    Schritt 1: Margarine mit Zucker weiß cremig aufschlagen. 

    Schritt 2: Eier, Mehl, Backpulver und einen Schluck Milch zu der Margarinenmasse geben und unterrühren. Bei Bedarf noch etwas mehr Milch hinzugeben. 

    Schritt 3: 3 Äpfel in kleine Würfel schneiden, die anderen 2 Äpfel in schmale Spalten.

    Schritt 4: Die gewürfelten Äpfel, den Zimt und das Nelkenpulver unter die Masse heben und den Kuchenteig in eine gefettete oder mit Backpapier ausgelegte Springform (24 cm) geben. Anschließend die Apfelspalten nach gewünschtem Muster auf der Teigoberfläche verteilen.

    Schritt 5: Der Kuchen kommt in den Ofen und wird für ca. 45 Minuten bei 170°C gebacken. Gegebenenfalls eine Zeit lang mit Alufolie bedecken, damit die Oberfläche nicht verbrennt. Am Ende mit der Stäbchenprobe testen, ob der Kuchen durch ist. Sobald der Kuchen abgekühlt ist, mit Walnüssen und Puderzucker verzieren.

     

    Apfelkuchen Stück

    Wir haben als Topping etwas selbstgemachtes Karamell auf dem Kuchen verteilt und wer möchte kann auch noch gehackte Walnüsse mit in den Teig geben, das sorgt für den extra Crunch. 😉

    Mit einem Apfelkuchen kann man nie etwas falsch machen, er passt einfach immer – egal ob zum Geburtstag, zum Adventsfrühstück oder einfach zum gemütlichen Kaffee trinken am Nachmittag. 

    Apfelkuchen Stück


Letzte Blogartikel

#apfelkuchen, #apple, #applepie, #dezember, #officefood, #recipe, #und, einfach, Rezept, Schnell, weihnachten

Rosenkohl Pasta

Rosenkohl-Pasta – zum Nachkochen

Design Legend Eli Parker Celebrates His 80th Birthday

  • Wer noch nach einem Rosenkohlrezept gesucht hat, ist hier genau richtig. Passend zur Saison das Rezept mit Bandnudeln und Rosenkohl! 
     
    Der Rosenkohl ist so geschmackvoll, dass gar keine Sauce gebraucht wird. Zusammen mit den Walnüssen und dem frischen Zitronensaft harmonieren die Röschen hervorragend. 
    Dazu kommt noch das der Rosenkohl reich an Vitaminen, Mineralstoffen und Glukosinolaten ist. Der Vitamin C Gehalt geht allen anderen Kohlsorten voran und ist durch seinen hohen Ballaststoffgehalt ein idealer Begleiter durch die kalten Tage.
    Die Glucosinolate bedingen zum einen den würzigen Geschmack und zum anderen beugen ihre beim Kauen entstehenden Spaltprodukte verschiedenen Krebsarten vor.
     
    Rosenkohl sollte nicht in viel Wasser gekocht werden, sondern kurz in Fett angebraten und dann in wenig Flüssigkeit gar gedünstet werden. Na dann haben wir ja alles richtig gemacht! Hier geht es zum Rezept. 

    Zutaten

    Zubereitung

    Schritt 1:

    Bandnudeln in Salzbad in einem Topf kochen, den Rosenkohl putzen und vierteln.

    Schritt 2:

    Walnüsse anrösten und aus der Pfanne nehmen. Dann den Rosenkohl in Butter anbraten und dann mit etwas Wasser in der Pfanne kochen. Mit Salz, Pfeffer, Chili und Muskat würzen. 

    Schritt 3:

    Die fertig gekochten Bandnudeln zusammen mit frischgepresstem Zitronensaft, Zitronenabrieb und Butter in die Pfanne geben und alles ziehen lassen. Am Ende abschmecken und mit Parmesan bestreuen.

    <img class=“wp-image-1544 size-large aligncenter“ src=“https://fridge.chillmahl.com/wp-content/uploads/2020/08/chillmahl-Rezept-Rosenkohl-Pasta-Gericht-von-dichtem-1024×683.jpg“ alt=“Rosenkohl Pasta“ width=“1024″ height=“683″

Letzte Blogartikel

Pasta, Rezept, Rosenkohl, Schnell, Veggie, Walnüsse

veganes Curry

Veganes Curry – einfach & super lecker

Design Legend Eli Parker Celebrates His 80th Birthday

  • Okay, man muss sich eingestehen, dass die Zeiten vorbei sind in denen man von Mama oder Oma bekocht wird. Auch wenn das nicht immer leicht zu verkraften ist, können doch einige schnelle und leckere Rezepte dazu beitragen sich noch mehr auf zu Hause zu freuen. Das gute an Currys und Eintöpfen ist, dass man den größten Topf den man zu Hause hat dafür verwenden kann, um so auch für die nächsten Tage versorgt zu sein.

    Und wenn ihr jetzt noch hört, dass das Curry am zweiten Tag noch besser schmeckt, schwingt ihr euch gleich in die Küche! 

    Und hier geht es zum Rezept! Man muss dazu sagen, dass es nicht schlimm sein sollte, falls einem eine oder zwei Zutaten fehlen. Die können dann durch etwas anderes ersetzt werden. So könnte der Kürbis mit jeder anderen essbaren Kürbissorte oder Kokosmilch durch vegane Sahne getauscht werden. Die Linsen können auch gut durch Kichererbsen oder Bohnen ersätzt werden. Im besten Fall nutzt ihr diese Gelegenheit um Gemüse, das ihr noch im Kühlschrank habt, zu verwerten. 

    Zubereitung

    Zutaten

    Schritt 1:

    Linsen in einer Schüssel in Wasser einlegen
    (sodass alle Linsen bedeckt sind). Zwiebel, Knoblauch, Ingwer
    Kartoffeln, Karotten schälen und in kleine Würfel hacken.
    Den Wirsing in fingerbreite Streifen schneiden und den
    Butternut-Kürbis entkernen und in Würfel schneiden.
     

    Schritt 2:

    Die Butternutwürfel mit Olivenöl, 1/2 TL Salz, Prise Pfeffer
    und Thymian vermischen und für 15 min bei 200 Grad im backen. 

    Schritt 3:

    In einem großen Topf die Zwiebeln und Knoblauch anbraten.
    Nach ungefähr 3 min das Paprikamark, den Wirsing und den
    Ingwer dazugeben und mit braten. 
     

    veganes CurrySchritt 4:

    Nach 5 min die Karotten und die Kartoffeln dazu geben und
    mit Wasser ablöschen. Nun das Salz und die Gewürze dazu
    geben und für 15-20 min köcheln lassen.
    Bei Bedarf Kochzeit verlängern.
     

    Schritt 5:

    Zum Schluss die Kokosmilch und den gebackenen Kürbis
    dazu geben und abschmecken.
     

    Nährwerte (pro 100 g): 

    Kalorien360 kcal
    Eiweiß11,3 g
    Fett10,0 g
    Kohlenhydrate   42,2 g

     

     

     

    Et Volia! Und schon ist eine riesig leckere Portion fertig!

    veganes Curry


Letzte Blogartikel

Curry, Eintopf, EintopfSchnell, Empfehlung, gesund, Rezept, Schnell

Linseneintopf

Linseneintopf à la Mama

Design Legend Eli Parker Celebrates His 80th Birthday

  •  

    Veganer Linseneintopf – Ein einfaches Rezept für den Herbst!

    Es gibt nichts was weniger gut zu kalten Tagen im Herbst passt, als deftige Eintöpfe und Suppen. Vor allem dann, wenn das Rezept auch noch von Mama stammt! 

    Es gibt ja nun schon allerlei Rezepte für Kürbissuppen, Kürbisquiche und co., aber heute geht es mal um die Linse. Und zwar nicht um die schwarzen Belugalinsen oder die roten Linsen, sondern die bekannteste Linsensorte in Deutschland, die Tellerlinsen. Sie schmecken leicht erdig und nussigund da sie beim Kochen sämig und weich werden, eignen sie sich perfekt für Eintöpfe. Man kann sie jedoch auch andwerweitig zubereiten, wie zum Beispiel als Aufstrich oder Bratlinge. 

    Die Hauptanbaugebiete, für die in Deutschland verkauften Linsen, befinden sich in Kanada, Spanien, in der Türkei und in den USA und können ganzjährig erworben werden. Ursprünglich stammen sie aber aus Kleinaisen und zählen zu den ersten Kulturpflanzen der Welt.

    Eintöpfe oder Suppen passen nicht nur perfekt in die kalte Jahreszeit, sondern sind easy One-Pot-Gerichte, die super schnell zurbereitet sind und sich gut in großen Mengen kochen lassen. Das heißt entweder die ganze Familie kann damit versorgt werden oder die Reste werden eingefroren und erst dann gegessen, wenn man mal keine Zeit hat frisch zu kochen. Traditionell wird der Linseneintopf mit Speck und Würstchen serviert, aber wir haben uns für eine vegane Variante entschieden.

     Zubereitung: 

    Zutaten

    Schritt 1:

    Die Linsen in einer großen Schüssel mit 1 Liter Wasser ca. eine halbe Stunde einweichen lassen. In der Zwischenzeit die Zwiebeln, Karotten und den Lauch in kleine Würfel schneiden. Ebenso die Kartoffeln schälen und kleinschneiden.

    Schritt 2:

    Zwiebeln, Karotten und Lauch in Öl andüsten. Paprikamark mit anbraten und mit den Linsen und dem Linsenwasser ablöschen. Ein Lorbeerblatt, die Nelken, Thymian und etwas Salz hinzugeben und das ganze ca. 45 Minuten köcheln lassen.

    Schritt 3:

    Die Kartoffeln zu dem Eintopf geben und weitere 15 Minuten köcheln lassen, bzw. so lange bis die Kartoffeln weich sind.

    Schritt 4:

    Einen Schluck Essig und die Prise Zucker hinzugeben und den Eintopf mit Salz und Pfeffer abschmecken. 

    Gesundheitsfakten:

    Tellerlinsen sind ein sehr gesundes Lebensmittel. Sie enthalten neben ihrem beeindruckenden Eiweißanteil, einen hohen Anteil an hochwertigen Kohlenhydraten und Ballaststoffen (10,4 g/100 g) und haben zudem einen sehr geringen Fettanteil. Außerdem sind sie reich an Vitaminen und Mineralstoffen, wie Magnesium, Natrium, Kalium, Zink und Folsäure. Tellerlinsen enthalten viel Vitamin B, welches wohltuend für Gehirn und Nerven sein soll. Ein weiterer Pluspunkt ist, dass Linsen sehr sättigend und somit auch sehr sinnvoll in einer Diät sind. 

    Nährwerte (pro 100 g)

    Kalorien309 kcal
    Eiweiß23,3 g
    Fett1,43 g
    Kohlenhydrate49,2 g

     

     

     

     

    Linseneintopf


Letzte Blogartikel

#healthy, einfach, Essen, Food, gesund, Herbst, Kartoffeln, Lecker, lifestyle, Linsen, Linseneintopf, Mama, Rezept, Schnell, Vegan, Vegetarisch

© 2020 chillmahl, All Rights Reserved