Jetzt anfragen  ·  Servicehotline +49.160.99880098
✔︎ sicher ✔︎ kontaktlos ✔︎ lecker

Monat: Juli 2020

Pfifferling Risotto

Pfifferling-Risotto

Design Legend Eli Parker Celebrates His 80th Birthday

  • Wir sind absolut im Pfifferling-Fieber. Daher haben wir hier ein wunderbares Rezept für ein Risotto mit Pfifferlingen und Spinat. Zugegeben, Risotto ist nicht das ästhetischste aller Gerichte, es schmeckt aber so unglaublich gut. Pfifferlinge liefern Eisen und B-Vitamine, außerdem tun sie der Verdauung gut. Auch Spinat bringt Eisen mit und dazu noch weitere Mineralstoffe und Vitamine wie Vitamin A. Ein rundum leckeres und gesundes Gericht. Denn auch Parmesan hat gute Eigenschaften, wie seinen Eiweiß- und Calcium-Gehalt, dennoch sollte man es mit dem Käse nicht übertreiben. Für den Geschmack ist eine kleine Menge jedoch unerlässlich. Viel Spaß beim Nachkochen.

    Pfifferling RisottoZutaten für 4 Personen:

    • 180g Risottoreis
    • 1 Knoblauchzehe
    • 1TL Raps-Öl
    • 2EL Weißwein
    • 90g Pfifferlinge
    • 120g Blattspinat
    • 10g Alsan
    • 15g Parmesan 
    • 750-1000ml Gemüsebrühe

    Zubereitung:

    1) Einen Topf/ eine tiefe Pfanne mit dem ÖPfifferling Risottol auf mittlerer Stufe vorheizen. Die Knoblauchzehe schälen und durch eine Knoblauchpresse in den Topf  geben. Nach 2 Minuten den Reis hinzugeben und immer wieder umrühren.

    2) Währenddessen in einem Topf 1l Wasser und etwas Gemüsebrühe-Pulver zum kochen bringen und anschließend auf mittlerer Stufe warm halten. 

    3) Den Reis mit Weißwein ablöschen und eine Kelle Gemüsebrühe hinzugeben. Immer wieder Gemüsebrühe nachgeben, wenn benötigt und immer wieder umrühren, sodass das Risotto nicht anbrennt. 

    4) Pfifferlinge putzen, Spinat waschen und wenn der Reis fast gar ist, mit in den Topf geben. Wenn der Reis gar ist muss keine Gemüsebrühe mehr hinzugegeben werden.

    5) Alsan mit in das Risotto geben, sobald der Rest Gemüsebrühe aufgenommen wurde/ verkocht ist. Den Parmesan reiben und unter das Risotto rühren.

    Guten Appetit!


Letzte Blogartikel

Parmesan, Pfifferlinge, Rezept, Risotto, Spinat, Vegetarsich

Süßkartoffel Gnocchi

Glutenfreie Süßkartoffel-Gnocchi

Design Legend Eli Parker Celebrates His 80th Birthday

  • Die glutenfreien Süßkartoffel-Gnocchi haben wir mit frischen Pfifferlingen, da diese gerade Saison haben, Zucchini, Zitrone und etwas Weißwein kombiniert. Heraus kam ein leckeres, frisches Sommergericht, das auch noch vegan und glutenfrei ist. Als glutenfreie Alternative zu normalem Mehl haben wir uns für Buchweizenmehl entschieden. Die Süßkartoffel bringt mehr Zucker mit als normale Kartoffeln, dafür aber auch ordentlich Vitamin E und Kalium. Vitamin E schützt unsere Zellen durch seine antioxidative Wirkung. Die frischen Pfifferlinge haben Ballaststoffe, B-Vitamine und auch Eisen im Gepäck. Sollte euch eine gewisse Cremigkeit fehlen, könnt ihr gern etwas Soja Cuisine hinzugeben, schmeckt genauso gut. Viel Spaß beim Kochen!

    Zutaten für 2-3 Portionen:

    Süßkartoffel Gnocchi

    • 1 große Süßkartoffel
    • (250g gekocht)
    • 190g Buchweizenmehl
    • ½ TL Salz
    • ½ TL Pfeffer
    • 2 EL Olivenöl
    • 1 Knoblauchzehe
    • 2 Rosmarinzweige
    • 140g Pfifferlinge
    • 150g Zucchini
    • 2 EL Weißwein
    • 2 EL Zitronensaft
    • optional: 50ml Sahneersatz

    Zubereitung:

    1) Süßkartoffel schälen, kleinschneiden und in einem Topf mit Wasser und etwas Salz kochen, bis die Stücke gar sind. Anschließend mit einem Kartoffelstampfer zu einer glatten Masse verarbeiten. Falls die Masse nicht fein genug wird, mit einem Pürierstab nacharbeiten.Süßkartoffel Gnocchi

    2) Die Süßkartoffelmasse zusammen mit Mehl, Salz und Pfeffer in einer Schüssel vermengen. Die Masse wird glatt, jedoch lässt sie sich nicht verarbeiten wie normale Gnocchi.

    3) In einem großen Topf 750ml Wasser und etwas Salz zum kochen bringen. Mit zwei kleinen Löffeln etwas Gnocchi Masse von dem einen Löffel in den anderen abstreifen bis ein glatter, ovaler Gnoccho entstanden ist, der in das kochende Wasser gegeben wird. Mit einer Schöpfkelle die fertigen, oben schwimmenden Gnocchi abschöpfen und in ein Sieb geben. Die Gnocchi einmal mit Wasser abspülen.

    4) Eine Pfanne auf mittlerer Stufe vorheizen. Die Knoblauchzehe schälen und halbieren, die Rosmarinzweige kurz in eine Schüssel mit kaltem Wasser tauchen. Erst das Öl und anschließend Knoblauch, Rosmarin  und die Gnocchi in die Pfanne geben und für 4-5 Minuten anbraten. Die Gnocchi in eine Schüssel geben, Knoblauch und Rosmarin in der Pfanne lassen.

    5) Während die Gnocchi gebraten werden, Zucchini waschen und in kleine Stücke schneiden. Die Pfifferlinge putzen. Die Zucchinistücke in die noch heiße Pfanne geben und für 2 Minuten allein anbraten, anschließend mit Wein ablöschen und die Pfifferlinge hinzugeben. 

    6) Nach 3 Minuten die Gnocchi noch einmal mit in die Pfanne geben, mit Salz, Pfeffer und Zitrone abschmecken und optional den Sahneersatz hinzugeben.

    Guten Appetit!


Letzte Blogartikel

Glutenfrei, Gnocchi, Pasta, Sommerrezept, Süßkartoffel, Vegan

Orangen Mohn Gugls

Orangen-Mohn-Gugls

Design Legend Eli Parker Celebrates His 80th Birthday

  • Orangen Mohn Gugls mit SpritztüteDer Geruch von Orangenabrieb ist mir einer der Liebsten. So frisch, fruchtig und sommerlichsorgt er direkt für gute Laune. Diese kleinen Gugls haben es daher ganz gut drauf, euch ein Lächeln auf das Gesicht zu zaubern. Die Kombination von Orange, Mohn und der Frischkäsefüllung passt perfekt zu einem sonnigen Nachmittag auf dem Balkon. Toppen kann man das Ganze dann nur noch mit einem leckeren Iced Latte. Die Gugls sind zudem aufgrund ihrer Füllung nicht zu süß und mächtig. Das Rezept ist schnell und einfachumzusetzen und daher optimal, wenn man seine Zeit nicht hauptsächlich mit Backen, sondern mit “Wettergenießen” verbringen möchte. Wenn sie vor dem Verzehr kurz im Kühlschrank waren, sind sie noch besser als Erfrischung geeignet. Nun viel Spaß beim Nachbacken!

    Zutaten für 24 Stück:

    Orangen Mohn Gugls

    • 1Ei, zimmerwarm
    • 50g Rohrohrzucker
    • 50g Butter, zimmerwarm
    • 60g Milch
    • 1/2TL Vanille (gemahlen)
    • 1 Bio-Orange
    • 110g Dinkelmehl Typ 630
    • Prise Salz
    • ½ TL Backpulver
    • 2EL Dampfmohn oder Blaumohn

    Zutaten für die Füllung:

    • 3 EL Orangensaft 
    • 100g Frischkäse Doppelrahmstufe
    • ½ TL Orangenabrieb

    Was ihr sonst noch benötigt:

    1 Mini-Gugelhupf-(Silikon)Form, Spritzbeutel mit Lochtülle, Handrührgerät, Löffel, feine Küchenreibe/Zestenreißer, Kuchengitter

    Zubereitung:

    1)Zucker und Ei in einer Schüssel mit dem Handrührgerät schaumig schlagen. 

    2)Die Orange abreiben und anschließend auspressen. Vanille, Butter, Milch, 40g Orangensaft und ½ EL Orangenabrieb unter die Schaummasse rühren.

    3)Mehl in eine Schüssel sieben und Mohn, Backpulver und Salz hinzugeben. Alles vermischen und nach und nach mit in die Masse rühren.

    4)Den Ofen auf 180°C vorheizen. Die Silikonform muss nicht eingefettet werden, habt ihr eine dann könnt ihr sie mit etwas Butter einfetten und mit Mehl bestäuben. 

    5)Jeweils zwei kleine Löffel Teig in eine Gugelhupfform geben. Die Gugls für 15 Minuten auf mittlerer Schiene backen (Stäbchenprobe zur Kontrolle) und anschließend 5 Minuten in der Form auskühlen lassen. Die Küchlein auf einem Kuchengitter komplett auskühlen lassen.

    6)Die Form ein weiteres Mal befüllen und in den Backofen schieben. 

    7)Für die Füllung alle Zutaten mischen, in einen Spritzbeutel geben, die ausgekühlten Gugls befüllen und direkt servieren. Wenn noch etwas Orangenabrieb übrig ist kann man die Gugls damit wunderbar garnieren. Falls sie nicht direkt verzehrt werden, die Gugls solange in den Kühlschrank stellen, so bleibt die Creme fest.


Letzte Blogartikel

Erfrischung, Frischkäsefüllung, gugelhupf, Gugls, mohn, Orange, Sommerrezepte

Mango Ketchup

Mango-Ketchup

Design Legend Eli Parker Celebrates His 80th Birthday

  • Selbstgemacht ist oftmals die bessere Alternative, so auch bei einem unserer Lieblingsprodukte während der Grill-Saison: Ketchup. Diese tomatige, dickflüssige Zuckerbombe ist im Sommer nicht wegzudenken, jedoch treibt sie denn Kalorienzähler in die Höhe. Daher unsere Empfehlung: selbstgemachter Mango-Ketchup. Schmeckt frischer, exotischer und du weißt genau was drin ist. Die fruchtige Note sorgt für das gewisse Extra, ohne die anderen Geschmäcker zu übertönen. Der Mango-Ketchup macht sich nicht nur zu Grillgut, sondern auch auf Burgern gut. Wir sind gespannt auf Eure Kombinationen und Kreationen, denn auch bei der Obst-Komponente kann man Verschiedenes ausprobieren. Viel Spaß beim Nachkochen!

    Mango Ketchup

    Zutaten:

    • 1 Knoblauchzehe
    • 1 kleine Schalotte (30g)
    • optional: 3g Kurkuma (nach Möglichkeit frisch)
    • 2 EL Rapsöl
    • 1 reife Mango (250g)
    • 5 Mittelgroße Tomaten (484g)
    • 1 kleine Chili-Schote
    • 70 g passierte Tomaten
    • 1 EL Zimt
    • ½ TL Nelken (gemahlen)
    • 1 EL Pimentkörner
    • 1 EL Ahornsirup
    • Salz
    • Pfeffer

    Was du noch benötigst:

    Pürierstab, Topf, Tee-Ei/Teefilter, Messer, Schneidebrett, feine Küchenreibe, Löffel.

    Zubereitung:Belegtes Brötchen mit Mango Ketchup

    1)Knoblauchzehe und Schalotte schälen und fein würfeln. Kurkuma schälen, fein reiben und zusammen mit Knoblauch- und Schalottenwürfeln in einen großen Topf geben. Das Öl hinzugeben und bei mittlerer Hitze für ca. 3-4 Minuten andünsten. 

    2)Tomaten und Chilischote waschen. Die Tomaten Achteln und die Achtel in der Mitte noch einmal halbieren. Die Chilischote halbieren, entkernen und in sehr fein kleinschneiden. Die Mango schälen, in grobe Würfel schneiden und zusammen mit Tomaten, passierten Tomaten und Chili mit in der Topf geben.

    3)Etwas Salz und Pfeffer, Zimt Nelken und Pimentkörner mit in den Topf geben. Die Pimentkörner vor der Zugabe in ein Tee-Ei oder Teefilter geben. Gute umrühren und bei mittlerer Hitze für 60 Minuten ziehen lassen

    4)Das Tee-Ei mit den Pimentkörnern entfernen, den Ahornsirup hinzugeben und den Ketchup fein pürieren. Den Ketchup abkühlen lassen, abfüllen oder direkt genießen. Zum Beispiel auf einem Burger.


Letzte Blogartikel

Burger, fruchtig, Grillen, Ketchup, Mangoketchup, Rezept, Sauce

© 2020 chillmahl, All Rights Reserved