Jetzt anfragen: office@chillmahl.com Telefon +49.160.99880098
✔︎ sicher ✔︎ kontaktlos ✔︎ lecker

Schlagwort: Orange

Orangen Mohn Gugls

Orangen-Mohn-Gugls

Design Legend Eli Parker Celebrates His 80th Birthday

  • Orangen Mohn Gugls mit SpritztüteDer Geruch von Orangenabrieb ist mir einer der Liebsten. So frisch, fruchtig und sommerlichsorgt er direkt für gute Laune. Diese kleinen Gugls haben es daher ganz gut drauf, euch ein Lächeln auf das Gesicht zu zaubern. Die Kombination von Orange, Mohn und der Frischkäsefüllung passt perfekt zu einem sonnigen Nachmittag auf dem Balkon. Toppen kann man das Ganze dann nur noch mit einem leckeren Iced Latte. Die Gugls sind zudem aufgrund ihrer Füllung nicht zu süß und mächtig. Das Rezept ist schnell und einfachumzusetzen und daher optimal, wenn man seine Zeit nicht hauptsächlich mit Backen, sondern mit “Wettergenießen” verbringen möchte. Wenn sie vor dem Verzehr kurz im Kühlschrank waren, sind sie noch besser als Erfrischung geeignet. Nun viel Spaß beim Nachbacken!

    Zutaten für 24 Stück:

    Orangen Mohn Gugls

    • 1Ei, zimmerwarm
    • 50g Rohrohrzucker
    • 50g Butter, zimmerwarm
    • 60g Milch
    • 1/2TL Vanille (gemahlen)
    • 1 Bio-Orange
    • 110g Dinkelmehl Typ 630
    • Prise Salz
    • ½ TL Backpulver
    • 2EL Dampfmohn oder Blaumohn

    Zutaten für die Füllung:

    • 3 EL Orangensaft 
    • 100g Frischkäse Doppelrahmstufe
    • ½ TL Orangenabrieb

    Was ihr sonst noch benötigt:

    1 Mini-Gugelhupf-(Silikon)Form, Spritzbeutel mit Lochtülle, Handrührgerät, Löffel, feine Küchenreibe/Zestenreißer, Kuchengitter

    Zubereitung:

    1)Zucker und Ei in einer Schüssel mit dem Handrührgerät schaumig schlagen. 

    2)Die Orange abreiben und anschließend auspressen. Vanille, Butter, Milch, 40g Orangensaft und ½ EL Orangenabrieb unter die Schaummasse rühren.

    3)Mehl in eine Schüssel sieben und Mohn, Backpulver und Salz hinzugeben. Alles vermischen und nach und nach mit in die Masse rühren.

    4)Den Ofen auf 180°C vorheizen. Die Silikonform muss nicht eingefettet werden, habt ihr eine dann könnt ihr sie mit etwas Butter einfetten und mit Mehl bestäuben. 

    5)Jeweils zwei kleine Löffel Teig in eine Gugelhupfform geben. Die Gugls für 15 Minuten auf mittlerer Schiene backen (Stäbchenprobe zur Kontrolle) und anschließend 5 Minuten in der Form auskühlen lassen. Die Küchlein auf einem Kuchengitter komplett auskühlen lassen.

    6)Die Form ein weiteres Mal befüllen und in den Backofen schieben. 

    7)Für die Füllung alle Zutaten mischen, in einen Spritzbeutel geben, die ausgekühlten Gugls befüllen und direkt servieren. Wenn noch etwas Orangenabrieb übrig ist kann man die Gugls damit wunderbar garnieren. Falls sie nicht direkt verzehrt werden, die Gugls solange in den Kühlschrank stellen, so bleibt die Creme fest.


Letzte Blogartikel

Erfrischung, Frischkäsefüllung, gugelhupf, Gugls, mohn, Orange, Sommerrezepte

CarrotCake Küchlein

CarrotCake-Küchlein

Design Legend Eli Parker Celebrates His 80th Birthday

  • Ostern steht vor der Tür. Auch wenn uns dieses Jahr nicht so richtig zum Feiern zumute ist, und wir nicht alle unsere Liebsten in die Arme schließen dürfen, sollten wir dennoch diese Feiertage in vollen Zügen genießen

    Diese kleinen CarrotCake-Küchlein sind perfekt um die Ostertage zu versüßen. Zusammen mit der Orangen-Frischkäse-Füllung schmecken sie frisch wie der Frühling und machen Lust auf mehr. Eine ordentliche Portion Karotten sorgen für die gewünschte Saftigkeit.

    ZutatenCarrotCake Küchlein für ca. 12 Stück

    Teig:

    • 2 Eier
    • 25g Ahornsirup
    • 50ml Milch
    • 80g Dinkelmehl Typ630
    • 25g Mandeln gemahlen
    • 2g Backpulver
    • 1Prise Salz
    • 1TL Zimt
    • ½TL Ingwer
    • 1Prise Nelke
    • 120g Bio-Karotten (2 Stück)

    Creme:CarrotCake Küchlein aufgeschnitten

    • 50g Frischkäse Doppelrahmstufe
    • 50g Mascarpone
    • 5g Ahornsirup
    • Abrieb einer Bio-Orange
    • 2 EL Orangensaft

    Zubereitung: 

    1.Mehl und Backpulver abwiegen und sieben, so kommt Sauerstoff in das Gebäck und es wird lockerer. Die Gewürze, die Mandeln und das Salz dazugeben und einmal durchmischen.

    2.Die Eier zusammen mit dem Ahornsirup 5 Minuten lang mit einem Handrührgerät vermischen. Anschließend abwechselnd die Mehlmischung und die Milch unterrühren.

    3.Zuletzt die Karotten waschen, reiben und CarrotCake Küchlein auf dem Tisch
    anschließend unter den Teig heben.

    4.Die Mini-Gugelhupf-Form einfetten und ein bisschen Mehl darin verteilen. Den Teig in die Form füllen. Es können auch ganz normale Muffin-Förmchen verwendet werden.

    5.In dem vorgeheizten Ofen (200°C Ober-Unterhitze) 25 Minuten backen und anschließend auf einem Rost vollständig auskühlen lassen.

    Tipp: Wenn man mit einem Holzstäbchen in das Gebäck piekst und kein Teig hängen bleibt, ist es fertig gebacken.

    6.Alle Zutaten für die Creme in einer Schüssel verrühren. Die Creme in einen Spritzbeutel mit Lochtülle  füllen oder einen Gefrierbeutel nehmen und an einer Ecke die Spitze abschneiden.

    7.Die Gugelhupfe mit der Creme füllen und mit ein wenig Orangenabrieb dekorieren.


Letzte Blogartikel

carrotcake, gugelhupf, karotten, kuchen, Orange, osterdessert, ostern, rüblikuchen, zimt

Kekse

Orangen Marmorplätzchen

Design Legend Eli Parker Celebrates His 80th Birthday

  • Ob zum Tee oder Kaffee – diese Plätzchen passen hervorragend. Das gute an Keksen ist, dass man eine längere Zeit etwas von ihnen hat. Verstaut man sie in einer Keksdose, können sie bis zu 6 Wochen frisch bleiben. Natürlich nur, wenn man es so lange aushält. 

    KekseZutaten

    500 g Dinkelmehl
    Prise Salz
    100 g Rohrzucker
    1 TL Backpulver
    3 Pck. Vanillin-Zucker
    2 Eier
    150 g Butter
    3 EL Kakao
    350 g Haselnusspaste
    250 g Puderzucker
    3-4 EL selbstgepressten Orangensaft
    Orangenabrieb (Bio)

    Zubereitung

    Zuerst Mehl, Salz, Vanillin-Zucker und Backpulver in einer Schüssel verrühren und anschließend die Eier und Keksedie Butter in Stücken dazugeben. Alles rasch miteinander zu einem glatten Teig vermengen und dann den Teig halbieren – in den einen Teil den Kakao dazugeben und verkneten. Nun werden beide Teige zu einer Rolle geknetet, aufeinander gelegt und dann ein wenig gezwirbelt, um die klassische Marmormaserung zu bekommen. Den Teig in Frischhaltefolie packen und für eine Stunde kalt stellen.

    Nach der Stunde wird der Teig mit den ausgewählten Förmchen ausgestochen oder einfach zu einer Rolle geformt, in etwa 1 cm breite Stücke geschnitten und platt gerollt. Die Kekse auf ca. 3 mit Backpapier ausgelegte Bleche legen und Blechweise nacheinander, im vorgeheizten Ofen bei ca. 175 Grad, 10-12 Minuten backen. 

    In der Zeit, in der die Kekse auskühlen, kann der Zuckerguss fertig gemacht werden. Den Puderzucker in eine Schüssel geben und unter ständigem rühren mit einem Schneebesen, den frisch gepressten Orangensaft nach und nach dazugeben. Anschließend den Orangenabrieb zum Puderzucker geben, abschmecken und nach Bedarf mehr hinzufügen. Sobald die Kekse ausgekühlt sind, können sie nach Belieben mit dem Puderzucker überzogen werden. 


Letzte Blogartikel

Kaffee, Kekse, Orange, Plätzchen, Tee, Winter

Suppe

Fruchtiges Karotten Süppchen

Design Legend Eli Parker Celebrates His 80th Birthday

  • Nun sind auch die kalten Temperaturen bei uns eingetroffen und lassen uns den einen oder anderen Morgen mit den Zähnen klappern. 
    Suppe
    Doch so lange die Sonne ab und an mal rauskommt und wir uns mit warmen Tees und leckeren Suppen von innen warmhalten, gelingt es uns die dunklen Tage zu überstehen und sogar zu genießen. Denn wenn es draußen kalt wird, wird es drinnen umso kuschliger. Und wenn es die Sonne nicht rausschafft, dann lässt man einfach einen großen Teller heißer Orangen-Karotten Suppe für sich scheinen. 

     

    Für 6 Portionen benötigt ihr:             

    • Orange1 L Wasser
    • den Saft von drei Orangen
    • 1 EL Olivenöl
    • 1 große Zwiebel
    • 1 Knoblauchzehe
    • 15 gr Ingwer
    • Creme fraiche
    • 1 TL Salz
    • ½ TL Pfeffer
    • Prise Muskat
    • ½ TL Chilliflocken

    Wenn 6 Portionen etwas zu viel seien sollten, friert man den Rest einfach ein und genießt ihn ein anderes Mal. Dafür lässt man die Suppe nur abkühlen, füllt sie in einen Gefierbeutel, drückt die Luft etwas raus und knotet diesen dann zu. Nicht vergessen, dass sich Flüssigkeiten beim Gefrieren ausdehnen! Also etwas Platz im Beutel lassen bevor er verschlossen wird. Nun kann man die Suppe nach Bedarf auftauen.

    Zubereitung: 

    Suppe von oben

    Zuerst werden die Zwiebel, die Knoblauchzehe und die Karotten geschält und klein geschnitten. Danach schwitzt man die Zwiebel und den Knoblauch in Olivenöl in einem großen Topf an und gibt nach einer kurzen Zeit die geschnittenen Möhren und den Ingwer dazu. Schließlich wird das Wasser dazugegeben und ungefähr 13 min gekocht, bis die Karotten weich geworden sind. Anschließend gibt man die restlichen Gewürze mit dem Salz und Pfeffer und den frisch gepressten Saft von drei Orangen dazu. Das Ganze wird so lange püriert, bis keine Stückchen mehr übrig geblieben sind.
    Dann kann das leckere Süppchen auch schon auf einem Teller mit etwas Creme fraiche serviert werden.

    Wir wünschen dir guten Appetit!  


Letzte Blogartikel

#healthy, gesund, Karotte, Orange, Rezept, Suppe

© 2020 chillmahl, All Rights Reserved