Jetzt anfragen: office@chillmahl.com Telefon +49.160.99880098
✔︎ sicher ✔︎ kontaktlos ✔︎ lecker

Spargel-Pastinaken-Cremesuppe

Rezept-Spargel-Pastinaken-Cremesuppe

Spargel-Pastinaken-Cremesuppe

Die Spargelzeit ist angebrochen und alle Spargel Liebhaber kommen wieder auf ihre Kosten. Die verbreitetste Art den Spargel zu konsumieren ist wohl mit Sauce Hollandaise, Schinken und Kartoffeln. Doch auch die Spargelcremesuppe wird von vielen gern gegessen. Hier haben wir zwei Gemüse die jeweils ein Mineralstoff- und Vitaminpaketmitbringen. Spargel und Pastinaken wirken beide harntreibend. Durch die erhöhte Urinausscheidung werden zunehmend Stoffwechselendprodukte wie Schlacken- und Giftstoffe aus dem Organismus ausgeschieden. Die Nieren- und Leberfunktionen werden unterstützt, und das Körperblut wird gereinigt. Jedoch sollten Menschen mit erhöhten Harnsäurewerten im Blut versuchen, auf Spargel zu verzichten. Auch Menschen, die zu Nierensteinen neigen, sollten den Spargelkonsum eher gering halten.

 

Zutaten für 2 Portionen:

  • Spargel-Pastinaken-Cremesuppe mit Topping780g Spargel ungeschält
  • 240g Pastinaken (3 St.)
  • 1 Zwiebel
  • 50g Sahne
  • 25g Butter
  • ca. 1,5l Wasser
  • 1EL Zucker, 1 Prise Salz
  • 2EL Limetten-/Zitronensaft
  • Extra-Zutaten: Crunch-Topping
  • 30g Wasser
  • 35g Dinkel-Vollkornmehl
  • 2EL Rapsöl

Zubereitung:

  1. Den Spargel und die Pastinaken waschen und schälen. Die gesamte Schale des Spargels und ein bisschen Schale der Pastinaken in einem Topf mit Zucker, etwas Salz und 1,5l Wasser, für 10 Minuten köcheln lassen.
  2. Währenddessen den Spargel und die Pastinaken in kleine Stücke schneiden. Eine Handvoll Stücke (ca. 80g) beiseite legen, für den Crunch.
  3. Das Wasser mit den Schalen durch ein Sieb geben, dabei das Wasser auffangen und wieder in den Topf geben. Die Spargel- und die Pastinaken Stücke in dem Wasser für 10-15 Minuten kochen. Zwischendurch testen, ob die Stücke durch sind.
  4. Alles durch ein Sieb geben. Das Wasser dabei wieder auffangen. In dem Topf die Butter schmelzen, die gekochten Spargel- und Pastinakenstücke und die Zwiebel gehackt dazu geben. Wenn man Spargelstücke in der Suppe haben möchte, diese nun beiseite legen. 
  5. Anschließend die Sahne und etwa 500ml des Kochwassers mit in den Topf geben, und alles mit einem Pürierstab pürieren. Die Masse mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken. 
  6. Die Masse Stück für Stück mit einem Löffel durch ein Haarsieb drücken. Das, was im Sieb zurückbleibt in einer Schüssel sammeln. Zum Schluss ca. 180g des abgefilterten Breis wieder in die Flüssigkeit rühren, bis die gewünschte Dicke der Suppe erreicht ist. 

Spargel-Pastinaken-Cremesuppe mit BrotTipp: Der übrige Brei hat die Beschaffenheit von Kartoffelbrei und kann super als Beilage verwendet werden. Also einfach in eine Dose füllen und im Kühlschrank, bis zur nächsten Mahlzeit aufbewahren oder einfrieren. 

Extra: Für den Extra-Crunch die beiseite gelegten Spargel- und Pastinakenstücke in Würfel hacken. In einer Schüssel Wasser, Spargel-, Pastinakenwürfel und Mehl mit den Händen mischen. In einer Pfanne ÖL erhitzen und dann die panierten Würfel rösten.

Guten Appetit!

© 2020 chillmahl, All Rights Reserved