Jetzt anfragen  ·  Servicehotline +49.160.99880098
✔︎ sicher ✔︎ kontaktlos ✔︎ lecker

4.Türchen – Unsere OFENsive für die Gesundheit.

Ofengemüse mit Auberginen-Hummus serviert

Das gute an Ofengemüse ist, hier kann sich jeder das in den Ofen schieben, was ihm schmeckt. So gut wie jedes Gemüse ist hierfür geeignet. Wir haben uns für Rote Beete, Zucchini, Süßkartoffel und Möhren entschieden. Rote Beete schützt nicht nur unsere Zellen durch den Pflanzenfarbstoff Betamin. Es beinhaltet obendrein viele wichtige Vitamine wie Vitamin C sowie Mineralstoffe wie Nitrat oder Magnesium. Zucchini ist ein guter Vitamin B1 Lieferant welcher am Energiestoffwechsel beteiligt ist. Zu dem Ofengemüse gibt es Auberginen-Hummus. Dies ist dank der Kichererbsen reich an Proteinen und Eisen, außerdem sorgen sie durch die hohe Anzahl an Ballaststoffen für eine lange Sättigung.

Zutaten für 2 Portion, OfengemüseOfengemüse

  • 1 große Rote Beete
  • 1 Zucchini
  • 2 Möhren
  • 1 Süßkartoffel
  • Olivenöl
  • Cayenne Pfeffer
  • Kreuzkümmel (Cumin)
  • Curry
  • Salz
  • Pfeffer
  • Rosmarin

Zutaten 4 Portionen, Auberginen – Hummus

  • 1 Aubergine
  • 150 g Kichererbsen
  • 80 g Sonnenblumenöl
  • 1 Zitrone
  • 3 TL Tahin
  • 30 g Wasser
  • 1/2 Chilischote

    Ofengemüse mit Auberginen-Hummus auf dem Teller

Zubereitung Gemüse

  1. Gemüse vorbereiten: die Rote Beete und die Süßkartoffel schälen und die Möhren und Zucchini gründlich abwaschen.
  2. Gemüse in Scheiben schneiden. Wer mag kann die Möhren auch vierteln.
  3. Die vorbereiteten Süßkartoffeln, Rote Beete, Möhren und Zucchini werden auf ein Blech gelegt und mit Öl bestrichen. Anschließend werden die Gewürze und Kräuter auf dem Gemüse verteilt.
  4. Das Gemüse kommt für 20 – 25 Minuten bei 200 °C in den Backofen.

Zubereitung Auberginen-Hummus

  1. Mit einer Gabel mehrmal in die Aubergine stechen
  2. Aubergine für 30 min bei 210 °C in den Backofen geben
  3. Die Chilischote klein schneiden
  4. Kichererbsen abgießen. (Es können auch getrocknete Kichererbsen verwendet werden, dafür müssen diese vorher gekocht werden).
  5. Alle Zutaten mit einem Pürierstab oder einem Standmixer zerkleinern und vermengen

Für die Menge an Gemüse hat die Hälfte an dem Auberginen-Hummus gereicht. Viel weniger hätte es allerdings nicht sein dürfen, damit unser Pürierstab alles vernünftig erfassen konnte.

Guten Appetit!

© 2020 chillmahl, All Rights Reserved