Jetzt anfragen: office@chillmahl.com Telefon +49.160.99880098
✔︎ sicher ✔︎ kontaktlos ✔︎ lecker
Notice: Trying to get property 'ID' of non-object in /var/www/vhosts/hosting4300.af929.netcup.net/fridge.chillmahl.com/wp-includes/link-template.php on line 334Notice: Trying to get property 'ID' of non-object in /var/www/vhosts/hosting4300.af929.netcup.net/fridge.chillmahl.com/wp-includes/link-template.php on line 349

Schlagwort: schnellerezepte

Roggen Salat

Roggen-Salat

Design Legend Eli Parker Celebrates His 80th Birthday

  • Roggensalat

    Dieser Roggen-Salat hat nichts mit dem Roggenmehl zu tun, sondern besteht aus den gekochten Getreidekörnern. Das Gute daran ist, dass viele Mineral- und Ballaststoffe erhalten bleiben. Diese gehen nämlich, je nach Mahlgrad des Mehls, mehr oder weniger verloren. Die Kombination aus Roggen und Gemüse schmeckt nicht nur herrlich frisch, sondern ist auch gut für die ernährungsphysiologischen Auswirkungen. Roggen enthält den Mineralstoff Eisen und die Aufnahme von Eisen im Körper wird durch Vitamin C begünstigt. Dieses Vitamin ist in hoher Konzentration in Paprika vertreten und unterstützt somit die Eisenaufnahme. Paprika, Tomaten und Salat bringen natürlich auch noch weitere Vitamine und Mineralstoffe mit. Etwas Leinöl im Dressing versorgt dich mit wichtigen Omega-3-Fettsäuren. Viel Spaß beim Zubereiten dieses leckeren, gesunden Salates!

    Roggen SalatZutaten Salat:

    • 200g Roggen (trocken)
    • 750ml Wasser
    • 2g Salz
    • 130g Paprika
    • 2 Mittelgroße Tomaten (180g)
    • 70g Blattsalat
    • 2 Zweige Basilikum

    Dressing:

    • 5 g Leinöl
    • 30 g Olivenöl
    • 20 g süßer Senf
    • 10 g Crema con Aceto Baslamico 
    • Saft einer ½ Zitrone
    • Salz
    • Pfeffer

    Roggen Salat

     

    Zubereitung:

    1) Roggen abwiegen, waschen und in einem Topf mit Wasser und Salz für 30 Minuten kochen (siehe Kochanleitung auf der Verpackung). Anschließen durch ein Sieb abgießen und abkühlen lassen.

    2) Paprika, Tomaten und Salat waschen, klein schneiden und mit dem Roggen in eine Schüssel geben. Basilikum hacken und auch mit in die Schüssel geben.

    3) Alle Zutaten für das Dressing in eine Schüssel geben und mit einer Gabel ordentlich vermischen, mit Slaz und Pfeffer abschmecken. Das Dressing kurz vor dem Verzehr über den Salat geben und den Salat gut vermengen.

    Guten Appetit!


Letzte Blogartikel

gesunderezepte, Getreide, Roggen, salat, schnellerezepte, Vegan

Zucchini Flammkuchen

Zucchini Flammkuchen

Design Legend Eli Parker Celebrates His 80th Birthday

  • Zucchini Flaumkuchen von dichtem

    Wenn es wieder einmal schnell gehen muss, eignet sich dieser Flammkuchen ideal. Mit wenigen Zutaten landet er in weniger als einer halben Stunde auf dem Tisch, und sieht dabei auch noch fantastisch aus. Man kann auch fertigen Flammkuchenteig nehmen, dennoch würde ich immer empfehlen den Teig selber zu machen, da man genau sieht was drin ist. Außerdem spart man sich den Verpackungsmüll. Dieser Flammkuchen eignet sich auch super als Nebendarstellerauf dem Tisch und wertet mit seinem Aussehen jedes Tischbild auf. Viel Spaß beim Nachkochen!

    Zutaten für einen Flammkuchen:

    Zucchini FlammkuchenTeig:

    • 250g Weizen-Mehl Typ 550
    • 2EL Öl
    • 125ml Wasser
    • 1 Prise Salz

    Belag

    • 4EL Frischkäse
    • ½ Zucchini
    • 1 Zweig Rosmarin
    • Salz und Pfeffer

    Was du sonst noch brauchst:

    Ofen, Backblech, Backpapier, Messer, Schneidebrett, Löffel.

    Zubereitung:

    1. Alle Zutaten für den Teig kneten und anschließend mit einem Nudelholz dünn ausrollen.
    2. Den Ofen auf 220°C Ober-/Unterhitze vorheizen. 
    3. Das Backblech mit Backpapier auskleiden und den Teig auf das Papier legen.
    4. Mit einem Löffel Frischkäse auf dem Teig verteilen. Die halbe Zucchini in dünne Scheiben schneiden (2-3 mm) und auf der Frischkäseschicht verteilen.
    5. Etwas Salz, Pfeffer und die abgezupften Rosmarinblätter auf dem Flammkuchen verteilen.
    6. Den Flammkuchen 15-18 Minuten backen, bis der Rand knusprig ist.

    Guten Appetit!


Letzte Blogartikel

#Flammkuchen, #Mittagessen, schnellerezepte, Veggie, zucchini

Apfelrosen Strauß

Apfelrosen-Strauß

Design Legend Eli Parker Celebrates His 80th Birthday

  • Apfelrosen StraußMuttertag steht vor der Tür und da ist ein Blumenstrauß auf jeden Fall eine gute Idee. Der muss jedoch nicht immer aus Blumen sein. Dieser Apfelrosen-Strauß eignet sich super dazu deine Mutter zu überraschen und ist auch noch selbstgemacht. Der Spruch “klein, aber oho” passt hier sehr gut. Wenn du bei den Apfelstücken, für das Apfelmus, die Schale dran lässt, erhältst du mehr der Vitamine, da sie sich vermehrt in der Schale befinden. Dieser “Strauß” eignet sich natürlich auch für viele andere Anlässe, oder wenn du einfach mal “Danke” sagen möchtest. Viel Spaß beim Nachbacken. 

     

     

    Zutaten

    • Fertig-Blätterteig (ein halber reicht)
    • 2 Bio-Äpfel (rot)
    • 80g Wasser
    • 1TL Öl für die Form

    Apfelrosen Strauß von dichtem

    Das brauchst du zusätzlich:

    • Kuchenform Ø 13cm
    • Topf
    • Pürierstab/Kartoffelstampfer
    • Küchenreibe

    Zubereitung:

    1. Die Äpfel waschen und ¾ Apfel in kleine Stücke schneiden und zusammen mit dem Wasser in einem Topf 15-20 Minuten auf mittlerer Stufe köcheln lassen, bis die Stücke weich sind. Überschüssiges Wasser abgießen. Mit einem Pürierstab oder einem Kartoffelstampfer die weichen Apfelstücke zu Apfelmus verarbeiten.
    2. Den Blätterteig ausrollen. Bei einer Kuchenform mit Ø 13cm wird nur der halbe Blätterteig benötigt. An der schmalen Seite 4 Streifen à 6cm abschneiden.
    3. Jeweils 1TL selbstgemachtes Apfelmus auf den Streifen verteilen. Rest der Äpfel mit der Küchenreibe in feine Scheiben schneiden. Den Ofen auf 210°C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. 
    4. Mit dem ersten Blätterteigstreifen beginnen und nacheinander Apfelscheiben, mit der runden Schalenseite nach oben,  auf den Rand legen, sodass die Scheiben leicht über den Rand stehen. Äpfel in einer Reihe im Teig
    5. Den unteren Teil des Blätterteigstreifens ca 1cm umklappen und dann an einem Ende anfangen aufzurollen. Mit den anderen Streifen genauso verfahren.
    6. Die Kuchenform mit etwas Öl einfetten und die Rosen aufrecht darin platzieren. Die Apfelrosen ca. 30 Minuten backen. Nach etwa 15 Minuten ein Stück Backpapier über die Form legen, damit die Apfelscheiben nicht verbrennen.

Letzte Blogartikel

Apfel, apfelrosen, leckererezepte, muttertag, rosen, schnellerezepte, Vegetarisch

© 2020 chillmahl, All Rights Reserved